Ständige Weiterbildung für Übersetzer und Dolmetscher

Seit 2009 ist das niederländische Gesetz für beeidigte Übersetzer und Dolmetscher in Kraft. In den Niederlanden müssen Abnehmer des Justizministeriums und andere behördliche Instanzen Dienstleistungen bei Übersetzern und Dolmetschern einkaufen, die beim Bureau btv in Den Bosch eingetragen sind. Beeidigte Übersetzer und Dolmetscher müssen nachweisen, dass sie sich in ihrem Bereich ständig weiterbilden. Nach fünf Jahren wird beurteilt, ob sie ausreichend Punkte in Bezug auf die ständige Weiterbildung gesammelt haben. Wer dies nicht nachweisen kann, wird aus dem Register gestrichen. Beeidigte Übersetzer und Dolmetscher müssen also einige Qualitätsanforderungen erfüllen.

Weil Kurse und Workshops bei anerkannten Instituten meist ziemlich teuer sind, hat Albers Vertalingen in den letzten Jahren mit Genehmigung des niederländischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes NGTV (Nederlands Genootschap van Tolken und Vertalers) zahlreiche Weiterbildungsaktivitäten organisiert. Davon haben schon viele Kollegen und Kolleginnen dankbar Gebrauch gemacht. Indirekt profitiert auch der Kunde von diesem Engagement, denn die Übersetzer und Dolmetscher verbessern damit ihre Kompetenzen. Weil die Kosten bezahlbar sind, bewegen sich die Preise für Übersetzungs- und Dolmetschaufträge in einem angemessenen Rahmen.

Zurzeit arbeitet Herr Albers gemeinsam mit einigen Kolleginnen und Kollegen an einem Qualitätsplan für die Weiterbildung, mit dem der NGTV in Zukunft die Grundlage für eine eigene Akademie schaffen möchte. Ein ehrgeiziger Plan, der nicht sicher nicht von heute auf morgen umgesetzt sein wird, jedoch zahlreiche Vorteile bietet - sowohl für Übersetzer und Dolmetscher als auch für die Abnehmer.

Der Ausgangsgedanke dabei ist, dass Dolmetscher und Übersetzer den Dialog mit (potenziellen) Abnehmern suchen und dabei Institute und Einstellungen, die Privatwirtschaft, Produkte und Entwicklungen in der Praxis kennen lernen. Das ergibt eine Win-Win-Situation. Der Dialog zwischen dem Anbieter und dem Abnehmer führt zu einem besseren gegenseitigem Verständnis. Und Übersetzer und Dolmetscher erwerben – ganz bestimmt bei international orientierten Betrieben – umfassende Produktkenntnisse, lernen Begriffe in verschiedenen Sprachen und entdecken noch schneller, was in der Gesellschaft vorgeht. Auf dieser Webseite beschreiben wir einige Aktivitäten der ständigen Weiterbildung. Die Besuche beim Gericht in Arnhem haben zahlreiche Kollegen und Kolleginnen angesprochen. Unter dem Namen „Meet The Judge“ sind diese mittlerweile schon weitherum bekannt.

Im November 2014 haben wir ein Unternehmen besucht. Peja in Arnhem hat uns ausführliche Informationen zu Elektromotoren erteilt. Im dazugehörenden Bentley- und Rolls-Roycemuseum wurden die Technik, die Polsterung und die Karosserie dieser Oldtimer anschaulich erläutert. Überdies verfügen die Teilnehmer jetzt über digitale Terminologielisten und Illustrationen in vier Sprachen.

Der Nutzen dieser Weiterbildungsaktivitäten:

  • aktive Erforschung von Quellen in der Praxis
  • Erweiterung des kollegialen Netzwerks, damit also auch Zugang zu Kenntnissen von Kollegen und Kolleginnen
  • Sicht auf aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen
  • Einblick in Techniken und Prozesse
  • Austausch mit Personen in Unternehmen und Institutionen führt zu besserem gegenseitigem Verständnis

 

In Zukunft können weitere Workshops, Seminare und Besuche organisiert werden. Wir halten Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden.

Copyright Albers Vertalingen 2015 - 2020 Disclaimer | Bedingungen | Datenschutzerklärung
Design & development by: Timeless Design